GERALD – der neue Haustyp in der Mongolei


Gerald wurde im ersten Schritt als neuer Haustyp für die Ärmsten der Armen in den Slumvierteln, den so genannten Ger districts von Ulan Bator in der Mongolei, geplant. Die geänderten Lebensumstände und die daraus entstandenen Probleme der sesshaft gewordenen Mongolen verlangten nach neuen Antworten.

Dabei haben wir hohen Wert auf traditionelle, regional verfügbare Materialien und einfachste Bautechnik gelegt. Die Wände sind wie bei der klassischen Jurte aus Schafwolle, jedoch wird sie mit Filz zu dicken Kissen vernäht und bildet somit eine hervorragende, leicht herzustellende Wärmedämmung. Die Holzkonstruktion wird, der Holzknappheit des Landes Rechnung tragend, statisch extrem reduziert und damit auch kostengünstig.

Gerald ist 10fach energieeffizienter, modular aufgebaut und kann, ganz im Gegensatz zur Jurte, nach allen Seiten erweitert werden und somit mit den Familien und auch den finanziellen Möglichkeiten der Bewohner mitwachsen.




„Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“

Victor Hugo




HOMEHOME.htmlHOME.htmlshapeimage_3_link_0
ENTSTEHUNGSGESCHICHTEENSTEHUNGSGESCHICHTE.htmlENSTEHUNGSGESCHICHTE.htmlshapeimage_4_link_0

IDEE

WEITERENTWICKLUNGWEITERENTWICKLUNG.htmlWEITERENTWICKLUNG.htmlshapeimage_5_link_0
SUPPORT-MENUE.html
UMSETZUNGGERALD-DIE_UMSETZUNG.htmlWEITERENTWICKLUNG.htmlshapeimage_7_link_0
SYSTEMSYSTEM-POLSTER-KONSTRUKTION.htmlSYSTEM-POLSTER-KONSTRUKTION.htmlshapeimage_8_link_0